Deutsch

Messeneuheiten Fakuma 2018

Römheld Rivi auf der FAKUMA: der Experte für Magnetspanntechnik im Hochtemperatureinsatz.
Nachfrage nach Werkzeug-Schnellspanntechnik bis 240 °C zieht spürbar an.

Die Römheld Rivi GmbH stellt auf der Fakuma Magnetspannplatten zum Spannen von Werkzeugen und Formen bei hohen Temperaturen in den Mittelpunkt ihres Messeauftritts.

Damit reagiert das im vergangenen Jahr von ROEMHELD und dem langjährigen Partner Rivi Magnetics S.r.l. gegründete Joint Venture auf die spürbare Zunahme des Interesses an der flexibel einsetzbaren Schnellspanntechnik für Arbeitstemperaturen über 120 °C. Eine verstärkte Nachfrage registriert das Unternehmen sowohl in der Erstausstattung durch Maschinenhersteller als auch beim Nachrüsten von Anwenderseite. Römheld Rivi präsentiert die ROEMHELD Magnetspanntechnik in Halle A1 an Stand 1223.


Das Unternehmen ist weiterhin der einzige Anbieter von Magnetspannplatten für den Hochtemperaturbereich, mit denen sowohl Kautschuk als auch Hightech-Thermoplaste wie Polyetheretherketon (PEEK) oder Polyphenylensulfon (PPSU) verarbeitet werden können. Die verschiedenen Modelle der M-TECS-Produktreihe sind für Temperaturen bis 80 °C, 120 °C oder 240 °C konzipiert. Eingesetzt werden sie seit mehr als einem Jahrzehnt im Spritzguss genauso wie in der Kautschuk-Industrie und an Umformpressen und Stanzanlagen.

Dort werden sie selbst für Werkzeuge mit mehreren Tonnen Gewicht verwendet. ROEMHELD Magnetspannsysteme sind den jeweiligen Anforderungen entsprechend hinsichtlich Größe, Geometrie, Spannkraft und Ausstattung frei gestaltbar. Sie werden von Römheld Rivi kundenspezifisch und in kurzer Zeit aus standardisierten Komponenten gefertigt.

Spannen sämtlicher Werkzeuggeometrien und -gewichte in Sekundenschnelle

Die Magnetspannsysteme funktionieren im Betrieb komplett stromunabhängig. Durch einen wenige Sekunden langen Stromimpuls lassen sich nahezu sämtliche Werkzeuge und Formen aus ferromagnetischen Materialien vollflächig und mit einer hohen Biegesteifigkeit spannen und später wieder lösen. Eine Standardisierung der Werkzeuge ist nicht erforderlich. Die gleichmäßige Verteilung der Spannkraft sorgt für einen geringen Werkzeugverschleiß.

Das von Permanentmagneten erzeugte Magnetfeld dringt nur wenige Millimeter tief in die Form ein und führt selbst mehrere Tonnen schwere Werkzeughälften positionsgenau und absolut parallel zusammen. Selbst Formen mit komplexen Geometrien werden exakt und deformationsfrei gespannt.

Alle ROEMHELD Magnetspannsysteme erfüllen die aktuellen Normen DIN EN 201 und DIN EN 289 für Spitzgießmaschinen und Gummipressen. Sie entsprechen den Vorgaben hinsichtlich der relevanten Signale wie Magnetisierung, Stromversorgung, Werkzeugüberwachung und Notstopp auf Ebene der Performancelevels „d“ und „e“. Am Bedienpanel werden Sicherheitssignale und Fehlermeldungen angezeigt.

Alle Systeme bestehen lediglich aus wenigen Komponenten und besitzen keine beweglichen Teile, daher sind sie im Prinzip wartungsfrei. Außerdem können sie meist innerhalb weniger Stunden auf vorhandenen Maschinen nachgerüstet werden.

Über die Römheld Rivi GmbH:
Um die Magnetspanntechnologie weiterzuentwickeln – unter anderem für Industrie 4.0-Anwendungen –, hat ROEMHELD gemeinsam mit dem italienischen Spanntechnikhersteller und langjährigen Partner Rivi Magnetics S.r.l. das Joint Venture „Römheld Rivi“ gegründet. Geleitet wird es von Hans-Joachim Molka aus der Römheld-Geschäftsführung und dem Rivi Magnetics-Eigentümer Davide Rivi. Sitz des Unternehmens ist Hilchenbach.

Sebastian Veit, bisher bei Hilma-Römheld Produktmanager für die Magnetspanntechnik, ist Teamleiter Vertrieb im internationalen Außendienst. Unterstützt wird er von Produktmanager Matthias Althaus und Vertriebsmitarbeiterin Laura Szislowski, für die Konstruktion und Entwicklung ist Daniel Szeremley zuständig.

Über ROEMHELD:
Ob Flugzeuge, Automobile, Werkzeugmaschinen oder Gehäuse für Smartphones: Technologien und Produkte der ROEMHELD Gruppe kommen bei der Herstellung zahlreicher Industriegüter und Waren für den Endverbraucher seit über 60 Jahren zum Einsatz.

Effiziente Spanntechnik-Lösungen für Werkstücke sowie für Werkzeuge in der Umformtechnik und Kunststoffverarbeitung bilden den Kern des stetig wachsenden Portfolios. Ergänzt wird es durch Komponenten und Systeme der Montage- und Handhabungstechnik, Antriebstechnik sowie Verriegelungen für Rotoren von Windenergieanlagen.

Neben einem breiten Angebot von etwa 20.000 Katalogartikeln ist die ROEMHELD Gruppe auf die Entwicklung und Herstellung von kundenspezifischen Lösungen spezialisiert und gilt international als einer der Markt- und Qualitätsführer.
Innovation durch Tradition: Seinen Ursprung hat ROEMHELD in der 1707 gegründeten Gießerei Friedrichshütte, die heute noch zur ROEMHELD Gruppe gehört und eines der ältesten aktiven Industrieunternehmen in Deutschland ist.

Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt an den drei Standorten Laubach, Hilchenbach und Rankweil/Österreich etwa 560 Mitarbeiter und ist in über 50 Ländern mit Service- und Vertriebsgesellschaften vertreten. Mit Kunden insbesondere aus dem Maschinenbau, der Automobil-, der Luftfahrt- und der Agrarindustrie erzielt die ROEMHELD Gruppe jährlich einen Umsatz von mehr als 100 Mio. Euro.

Interesse?
Wir beraten Sie gerne.

Römheld Rivi GmbH
Schützenstraße 74
57271 Hilchenbach, Germany
Tel.: +49 27 33 / 281-161
Fax: +49 27 33 / 281-102
E-Mail:info@roemheld-rivi.de


Unser Downloadangebot zur Messe FAKUMA finden Sie hier:Programmübersicht der ROEMHELD Gruppe


schnell zum Ziel


Gerne bieten wir Ihnen ebenfalls die Möglichkeit für konkrete Projektanfragen. Alle Projektanfragen und Gespräche werden individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Ihren persönlichen Wunschtermin mit einer kurzen Projektbeschreibung senden Sie bitte an a.schmidt@roemheld.de

Fordern Sie hier Ihren kostenlosen Eintrittsgutschein zur Messe FAKUMA an.


Messeneuheiten

Abb.1: Kombination aus Lang- und Quadratpolen
Abb.2: Magnet-Spannplatte mit Langpoltechnologie
Abb.3: Magnet-Spannplatte auf Spritzgussmaschine