Deutsch
Filter

Drehmodule

Drehmodule mit horizontaler oder vertikaler Drehachse

 

manuell oder elektrisch betätigt

mit/ohne Indexierung

max. Last:  2000 - 6000 N
max. Moment: 800 Nm
Drehwinkel: 360°

Baureihe Katalogblatt Technische Basisdaten
M1.101
M1.101
show
M1.101 Drehmodul horizontal DMH 200

 

Max. Last 2.000 N

manuelle Betätigung

max. Last:  2000 N
max. Moment, axial: 800 Nm
max. Moment, radial: 800 Nm
Drehwinkel: 360°
Betätigungen: Manuell oder Handhebel  
Betätigung Indexierung: Hand- oder Fußhebel

M1.201
M1.201
show
M1.201 Drehmodul DMHe 200 / DMVe 600 – elektrisch betätigt

 

max. Last 2.000 N / 6.000 N

max. Drehmoment 120 Nm

Drehmodul – horizontal: DMHe 200
max. Last:  2.000 N

Drehmodul – vertikal: DMVe 600
max. Last:  6.000 N

max. Kippmoment: 800 Nm
max. Drehmoment: 120 Nm
Haltemoment: 350 Nm
Drehwinkel: 360°
Rotation: beliebig
Index: 90° Standard (optional 45°/60°/180°)
Versorgungsspannung: 24 .. 30 VDC

M1.301
M1.301
show
M1.301 Drehmodul vertikal DMV 600

 

Max. Last 6.000 N

manuelle Betätigung

max. Last: 6000 N
max. Moment, axial: 800 Nm
max. Moment, radial: 800 Nm
Drehwinkel: 360°
Betätigungen: Manuell
Betätigung Indexierung: Fußhebel

show
Bild 1: Drehmodul horizontal DMH 200 - Ausführung ohne Indexierung - manuelle Betätigung



















 
show
Bild 2: Drehmodul horizontal DMH 200 - selbsttätige Indexierung - Betätigung mit Handhebel
 
show
Bild 3: Drehmodul horizontal DMH 200 - aktiv betätigte Indexierung - Betätigung mit Handhebel
 
show
Bild 4: Drehmodul horizontal DMH 200 - Indexierung mit Fußhebel - manuelle Betätigung
 
show
Bild 5: Drehmodul horizontal DMHe 200 - elektrisch betätigt
 
show
Bild 6: Drehmodul vertikal DMVe 600



 
show
Bild 7: Drehmodul vertikal DMV 600 - Ausführung ohne Indexierung
 
show
Bild 8: Drehmodul vertikal DMV 600 - Ausführung mit Indexierung
 

M1.101 - Drehmodul horizontal DMH 200

Beschreibung
Das Drehmodul-horizontal DMH ist eine zweifach gelagerte Rotationsachse, die hohe axiale und radiale Kräfte aufnehmen kann. Der Drehwinkel beträgt 360° in beiden Richtungen. Durch spezielle Lager ist es gegen Schläge und Stöße unempfindlich.
Das Drehmodul ist so gestaltet, dass es in Anwendungen sowohl mit leichten als auch mit schweren Lasten sinnvoll integriert werden kann.
Mit  dem  Drehmodul  lassen  sich  in  Montageprozessen Werkstücke rationell, schnell und sicher drehen und sind so ergonomisch von allen Seiten montierbar. Das Drehmodul ist optional mit einer Indexierung ausgestattet.

Betätigung
Das  Drehmodul  verfügt  in  der  Grundausführung über keine Bedienelemente. Die  Drehbetätigung  erfolgt  manuell  an  dem Werkstück  oder  an  der  Montagevorrichtung. Alternativ  sind  Ausführungen  mit  Handhebel lieferbar.
Die Indexierung wird entweder mit dem Handhebel des Drehmoduls betätigt oder mit einem separaten Hand- oder Fußhebel.

Ausführungen

Ausführung ohne Indexierung - manuelle Betätigung (Bild 1)
Das Drehmodul-horizontal DMH 200 besitzt in seiner Grundausführung keine Indexierung. Die  Drehbetätigung  erfolgt  manuell  an  dem Werkstück oder an der Montagevorrichtung.

Selbsttätige Indexierung - Betätigung mit Handhebel (Bild 2)
Sowohl  das  Drehen  als  auch  die  Indexierung werden mit nur einem Handhebel ergonomisch betätigt.
Zum Drehen des Werkstücks wird der Handhebel in eine beliebige Richtung betätigt. Alle  90°  erfolgt  von  selbst  eine  Indexierung der  Position. Das Ein- und Entrasten der Indexierung erfolgt ebenfalls selbsttätig.

 

 

 

 

Aktiv betätigte Indexierung - Betätigung mit Handhebel (Bild 3)
Sowohl  das  Drehen  als  auch  die  Indexierung werden mit nur einem Handhebel ergonomischen betätigt.
Zum Entriegeln der Indexierposition muss der Handhebel um etwa 10° in axialer Richtung gekippt und so formschlüssig mit dem Drehmodul gekoppelt werden.

 

 

 

Indexierung mit Fußhebel - manuelle Betätigung (Bild 4)
Es besteht aus dem Grundmodul mit integrierter Indexiermechanik und einer Betätigungseinheit mit Fußhebel, die mit einem 2 m langen Hydraulikschlauch verbunden sind. Diese flexible Verbindung ermöglicht, dass die Betätigungseinheit individuell an der jeweils ergomonisch günstigsten Stelle platziert werden kann.
Die  Drehbetätigung  erfolgt  manuell an dem Werkstück oder an der Montagevorrichtung.

 

 

 

M1.201 Drehmodul horizontal DMHe 200 - elektrische Betätigung (Bild 5)
M1.201 Drehmodul vertikal DMVe 600 - elektrische Betätigung (Bild 6)

Mit  dem  Drehmodul  lassen  sich  Werkstücke rationell, sicher und schnell drehen und sind so ergonomisch von allen Seiten zugänglich.
Das stark untersetzte Schneckengetriebe ermöglicht hohe Haltemomente im Stillstand. Die  doppelt  gelagerte  Abtriebswelle nimmt hohe axiale und radiale Kräfte auf.
Das  Drehmodul  ist  auf  eine  hohe  Lebensdauer ausgelegt. Der elektronisch kommutierte  Gleichstrommotor ist praktisch verschleißfrei. Die mechanischen Bauteile und Dichtungselemente sind auf 1.000.000 Rastzyklen in den angegebenen Belastungsgrenzen ausgelegt.

 

 

 

 

M1.301 Drehmodul vertikal DMV 600 - manuelle Betätigung (Bild7/8)

Beschreibung
Das Drehmodul-vertikal DMV ist eine gleitgelagerte Rotationsachse, die hohe axiale und radiale Kräfte aufnehmen kann. Der Drehwinkel beträgt 360° in beiden Richtungen.
Durch spezielle Lager ist es gegen Schläge und Stöße unempfindlich.
Das Drehmodul ist so gestaltet, dass es in Anwendungen sowohl mit leichten als auch mit schweren Lasten sinnvoll integriert werden kann.
Mit dem Drehmodul lassen sich in Montageprozessen Werkstücke rationell, schnell und sicher drehen und sind so ergonomisch von allen Seiten montierbar. Das Drehmodul ist optional mit einer Indexierung ausgestattet.

Betätigung
Das Drehmodul verfügt in der Grundausführung über keine Bedienelemente. Die Drehbetätigung erfolgt manuell an dem Werkstück oder an der Montagevorrichtung.
Die Indexierung wird mit einem Fußhebel betätigt.

 
show
Bild 1: Adapterplatte
 
show
Bild 2: Flanschplatte, rund
 
show
Bild 3: Handtaster
 
show
Bild 4: Fußtaster
 

Zubehör für manuell betätigtes Drehmodul DMH 200

Adapterplatte (Bild 1)
für senkrecht stehende Montage des Drehmoduls
nach Katalogblatt M8.110

 

 

Zubehör für manuelle Drehmodule

Flanschplatte, rund (Bild 2)
für individuelle Befestigungsbohrungen
nach Katalogblatt M8.120

 

 

Zubehör für elektrisches Drehmodul
• Schaltnetzteil
• Handtaster mit 1,6 m Anschlusskabel (Bild 3)
• Fußtaster mit 3,0 m Anschlusskabel (Bild 4)
nach Katalogblatt M 8.203

 
show
Bild 1: Drehmodul DMH 200, mit Adapterplatte senkrecht stehend auf einem Hubmodul aufgebaut.
 

"ROEMHELD modulog" Montage & Handhabungstechnik