Hebelspanner

Spannelemente mit hydraulischer Betätigung eines Spannhebels

doppelt wirkend
einfach wirkend

Baureihen  (9)

Artikel  (340)

  1. Einsteckausführung – max. Spannkraft 1,3 kN – Betriebsdruck max. 200 bar – nach Katalogblatt B1.8271
  2. 2,5 kN, mit Deckel – mit kurzem Spannhebel – mit pneumatischer Spannkontrolle – max. 250 bar, nach Katalogblatt B1.827
  3. 2,5 kN, mit Deckel – mit kurzem Spannhebel – mit pneumatischer Entspannkontrolle – max. 250 bar, nach Katalogblatt B1.827
  4. 2,5 kN, mit Deckel – mit kurzem Spannhebel – ohne Positionskontrolle – max. 250 bar, nach Katalogblatt B1.827
  5. 2,5 kN, ohne Deckel – mit kurzem Spannhebel – mit pneumatischer Spannkontrolle – max. 250 bar, nach Katalogblatt B1.827
  6. 2,5 kN, ohne Deckel – mit kurzem Spannhebel – mit pneumatischer Entspannkontrolle – max. 250 bar, nach Katalogblatt B1.827
  7. 2,5 kN, ohne Deckel – mit kurzem Spannhebel – ohne Positionskontrolle – max. 250 bar, nach Katalogblatt B1.827
  8. 2,5 kN, mit Deckel – mit langem Spannhebel (Rohling) – mit pneumatischer Spannkontrolle – max. 250 bar, nach Katalogblatt B1.827
  9. 2,5 kN, mit Deckel – mit langem Spannhebel (Rohling) – mit pneumatischer Entspannkontrolle – max. 250 bar, nach Katalogblatt B1.827
  10. 2,5 kN, mit Deckel – mit langem Spannhebel (Rohling) – ohne Positionskontrolle – max. 250 bar, nach Katalogblatt B1.827
Seite:
  1. Zurück
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. ...
  8. 34

Beschreibung

Hebelspanner
B1.8251: max. Betriebsdruck 250 bar
B1.8268: max. Betriebsdruck 70 bar, mit Drosselventil

Der Hebelspanner ist ein preisgünstiges hydraulisches Spannelement mit vielen Einbau- und Anschlussmöglichkeiten. Bei zurückgeschwenktem Spannhebel kann die Vorrichtung unbehindert be- und entladen werden.
Als Spannfläche genügt eine Tasche im Werkstück, die etwas breiter als der Spannhebel ist. Die besondere Kinematik ermöglicht eine nahezu querkraftfreie Spannung von verzugsempfindlichen Werkstücken.
Die Baureihe B1.8268 sind für den direkten Anschluss an die Maschinenhydraulik mit einem max. Betriebsdruck von 70 bar ausgelegt.

Bei Druckbeaufschlagung fährt der Kolben nach oben und schwenkt den Spannhebel über die Schwingen nach vorn und gleichzeitig nach unten auf das Werkstück. Die Kolbenkraft wird um 180° umgelenkt und steht nahezu verlustfrei als Spannkraft zur Verfügung.
Wenn das Niveau der Spannfläche exakt in der Mitte des Spannbereichs liegt, werden keine Querkräfte in das Werkstück eingeleitet.

Die Gehäuse sind bis zum Flansch in der Vorrichtung versenkbar. Alternativ stehen Zwischenplatten zum Höhenausgleich zur Verfügung.
Alle Ausführungen sind optional mit durchgehender Kolbenstange und mit induktiver oder pneumatischer Positionskontrolle lieferbar.

Hebelspanner B1.8251

Kompaktspanner
B1.827: Einsteckausführung
B1.828: Flanschausführung

Durch den minimalen Platzbedarf ist der Kompaktspanner besonders für Spannvorrichtungen geeignet, die nur wenig Raum zum Einbau von hydraulischen Spannelementen zulassen.
Als Spannfläche genügt eine Tasche im Werkstück, die nur wenig breiter als der Spannhebel ist.
Der hydraulische Kompaktspanner ist ein doppelt wirkender Zugzylinder, bei dem ein Teil des Linearhubs zum Einschwenken des Spannhebels auf das Werkstück genutzt wird. In Entspannstellung ist der Spannhebel so weit hochgeschwenkt, dass eine problemlose Werkstückentnahme möglich ist.


Der Kompaktspanner kann optional mit verschiedenen pneumatische Positionskontrollen ausgestattet werden:
1. Spannkontrolle
2. Entspannkontrolle
3. Spann- und Entspannkontrolle


Neben dem kurzen Spannhebel ist auch ein langer Spannhebel lieferbar, der für die Nacharbeit auf die gewünschte Länge und Kontur vorgesehen ist.

Kompaktspanner B1.827

3D-Animation Kompaktspanner

Mini-Kompaktspanner B 1.8271

Mini-Kompaktspanner sind für den Einsatz in hydraulischen Spannvorrichtungen vorgesehen, bei denen die Ölzuführung über gebohrte Kanäle im Vorrichtungskörper erfolgt.
Der Mini-Kompaktspanner kann durch den kleinen Gehäusedurchmesser von nur 22 mm an Stellen eingebaut werden, bei denen bisher der Raum für ein hydraulisches Spannelement nicht ausreichte. Bei Mehrfachspannvorrichtungen beträgt der minimale Zylinderabstand 28 mm. Im Werkstück genügt eine Tasche, die nur wenig breiter als der Spannhebel ist.
Der hydraulische Mini-Kompaktspanner ist ein doppelt wirkender Zugzylinder, bei dem ein Teil des Linearhubes zum Einschwenken des Spannhebels genutzt wird. Um die Abmessungen zu minimieren entfällt der sonst übliche Flansch für die Schraubenbefestigung. Stattdessen rasten 2 Klemmstücke in eine Radialnut in der Einsteckbohrung ein. Bei der Montage werden diese Klemmstücke durch von oben zugängliche Gewindestifte radial gespreizt. Die axiale Spannkraft wird dadurch spielfrei und formschlüssig aufgenommen.
Der Mini-Kompaktspanner kann in der Einsteckbohrung um 360° gedreht werden.

Mini-Kompaktspanner B 1.8271

3D-Animation Mini-Kompaktspanner

Mini-Hebelspanner B1.8252 und B1.8262

Der Mini-Hebelspanner ist ein preiswertes hydraulisches Spannelement für dünnwandige Werkstücke bei minimalem Platzbedarf. Die besondere Kinematik ermöglicht eine nahezu querkraftfreie Spannung von verzugsempfindlichen Werkstücken. Als Spannfläche genügt eine Tasche im Werkstück, die etwas breiter als der Spannhebel ist.

Bei Druckbeaufschlagung fährt der Kolben nach oben und schwenkt den Spannhebel über die Schwingen nach vorn und gleichzeitig nach unten auf das Werkstück. Die Kolbenkraft wird um 180° umgelenkt und steht nahezu verlustfrei als Spannkraft zur Verfügung.
Beim Entspannen wird der Spannhebel mit Pendeldruckschraube hinter die Vorderkante des Flansches zurückgeschwenkt, was ein unbehindertes Be- und Entladen des Werkstücks ermöglicht. Verzugsempfindliche Werkstücke werden praktisch querkraftfrei gespannt, wenn die Spannfläche exakt in der Mitte des Spannbereichs liegt. Der optional lieferbare lange Spannhebel ist für kundenspezifische Anpassungen vorgesehen.
Die Baureihe B 1.8262 ist für den direkten Anschluss an die Maschinenhydraulik mit einem max. Betriebsdruck von 70 bar ausgelegt.

Mini-Hebelspanner B1.8252

Flachhebelspanner B1.829

Der Flachhebelspanner ist ein preisgünstiges hydraulisches Spannelement für Spannvorrichtungen mit Ölzuführung über gebohrte Kanäle.

Durch den minimalen Platzbedarf ist der Flachhebelspanner besonders für Vorrichtungen geeignet, bei denen nur wenig Platz für den Einbau hydraulischer Spannelemente vorhanden ist. Der flache Spannhebel ermöglicht die Bearbeitung von Flächen, die nur wenige Millimeter über dem Spannpunkt liegen. 

 

Bei Druckbeaufschlagung fährt der Kolben nach oben gegen die Hinterkante des Spannhebels und schwenkt diesen in die Spannstellung. Die Kolbenkraft wird um 180° auf das Werkstück umgelenkt. Die Spannkraft ist abhängig vom Betriebsdruck und der Spannhebellänge. Beim Entspannen wird der Spannhebel durch einen hakenförmigen Mitnehmer am Kolben wieder in die Ausgangsstellung zurückgeschwenkt. Das Entspannen erfolgt entweder hydraulisch oder beim einfach wirkenden Element mit Federkraft.

Die pneumatische Positionskontrolle ermöglicht die Abfrage beider Endstellungen des Spannhebels.

Flachhebelspanner B1.829

PDF Katalogblätter

PDF

Hebelspanner mit Metallabstreifkante und optionaler Positionskontrolle – doppelt wirkend – max. Betriebsdruck 250 bar

Katalogblatt B1.8251
PDF

Mini-Hebelspanner mit Metallabstreifkante – doppelt wirkend – max. Betriebsdruck 250 bar

Katalogblatt B1.8252
PDF

Mini-Hebelspanner 70 bar mit Metallabstreifkante, – doppelt wirkend – max. Betriebsdruck 70 bar

Katalogblatt B1.8262
PDF

Hebelspanner 70 bar mit Drosselventil, – Metallabstreifkante und optionaler Postitionskontrolle – doppelt wirkend – max. Betriebsdruck 70 bar

Katalogblatt B1.8268
PDF

Kompaktspanner Einsteckausführung mit pneumatischer Spannkontrolle – doppelt wirkend – max. Betriebsdruck 250 bar

Katalogblatt B1.827
PDF

Mini-Kompaktspanner Einsteckausführung – Spannkraft 1,3 kN – doppelt wirkend – max. Betriebsdruck 200 bar

Katalogblatt B1.8271
PDF

Kompaktspanner Flanschausführung – pneumatische Positionskontrollen optional – doppelt wirkend – max. Betriebsdruck 250 bar

Katalogblatt B1.828
PDF

Flachhebelspanner mit pneumatischer Positionskontrolle – einfach oder doppelt wirkend – max. Betriebsdruck 250 bar

Katalogblatt B1.829

Anwendungsbeispiele

Anwendungsvideo:

Kompaktspanner B1.827

Spannen eines Gussteils

Kompaktspanner B1.827

Kompaktspanner B 1.828

Spannen eines Gussteils mit Sonderspannhebel

Kompaktspanner B 1.828

Mini-Kompaktspanner B 1.8271

Spannen eines Gussteils 

Mini-Kompaktspanner B 1.8271

Anwendungsvideo:

Mini-Hebelspanner B1.8252

Doppelspannvorrichtung

Mini-Hebelspanner B1.8252