Hydraulikschieber

Hydraulikzylinder mit 2 oder 4 integrierten Führungen

doppelt wirkend

Baureihen  (3)

Artikel  (2681)

  1. Kolbendurchmesser von 25 bis 125 mm, Hübe 0 bis 100 mm – doppelt wirkend, max. Betriebsdruck 500 bar – auf Anfrage erhältlich
  2. Ø 25/16 mm, Hub 20 mm – Rohrgewindeanschluss G1/4 – ohne Positionsüberwachung – max. 500 bar, nach Katalogblatt B1.7384
  3. Ø 25/16 mm, Hub 20 mm – Flanschanschluss Bodenseite – ohne Positionsüberwachung – max. 500 bar, nach Katalogblatt B1.7384
  4. Ø 25/16 mm, Hub 20 mm – Rohrgewindeanschluss G1/4 – einfache induktive Positionskontrolle rechts – max. 500 bar, nach Katalogblatt B1.7384
  5. Ø 25/16 mm, Hub 20 mm – Flanschanschluss Bodenseite – einfache induktive Positionskontrolle rechts – max. 500 bar, nach Katalogblatt B1.7384
  6. Ø 25/16 mm, Hub 20 mm – Rohrgewindeanschluss G1/4 – zweifache induktive Positionskontrolle rechts – max. 500 bar, nach Katalogblatt B1.7384
  7. Ø 25/16 mm, Hub 20 mm – Flanschanschluss Bodenseite – zweifache induktive Positionskontrolle rechts – max. 500 bar, nach Katalogblatt B1.7384
  8. Ø 25/16 mm, Hub 20 mm – Rohrgewindeanschluss G1/4 – einfache Grenztasterkontrolle rechts – max. 500 bar, nach Katalogblatt B1.7384
  9. Ø 25/16 mm, Hub 20 mm – Flanschanschluss Bodenseite – einfache Grenztasterkontrolle rechts – max. 500 bar, nach Katalogblatt B1.7384
  10. Ø 25/16 mm, Hub 20 mm – Rohrgewindeanschluss G1/4 – zweifache Grenztasterkontrolle rechts – max. 500 bar, nach Katalogblatt B1.7384
Seite:
  1. Zurück
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. ...
  8. 269

Beschreibung

Hydraulikschieber werden in folgenden Bereichen eingesetzt

  • Werkzeugbau
  • Formenbau
  • Umformtechnik
  • Pressen
  • Stanzen
  • Entgraten
  • Lochen
  • Spanntechnik
  • Montagetechnik

RM Mini-Schieber B 1.7384

Der RM Minischieber ist ein kompakter Blockzylinder mit 4 integrierten Führungsstangen, die auch Querkräfte und Momente aufnehmen können. An der Frontplatte können Gewinde eingebracht werden, um Nutzlasten oder Werkzeuge zu befestigen.
Die RM Minischieber können selbstverständlich auch mit Positionskontrolle durch Grenztaster oder induktive Sensoren geliefert werden.

RM Mini-Schieber B 1.7384

RS Hydraulik-Schieber B 1.7385

Der RS Hydraulikschieber ist ein Hydro-Blockzylinder mit 4 seitlich angebrachten Führungssäulen, um hohe Querkräfte und Momentbelastungen aufnehmen zu können. An den Führungssäulen und der Kolbenstange ist eine Frontplatte montiert, an der Nutzlasten wie Entgrat-, Press- und Stanzwerkzeuge oder sonstige Anbauteile befestigt werden können.
Durch die Zylinderrohrkonstruktion können Hübe bis 200 mm realisiert werden. Auf Anfrage auch längere Hübe. Zur Überwachung der Endlagen kann der RS mit zwei potentialfreien, mechanischen Endlagenschaltern ausgerüstet werden.

RS Hydraulik-Schieber B 1.7385

Enlagendämpfung des RS Hydraulik-Schiebers

Eine hintere (kolbenseitige) Dämpfung ist Standard. Eine vordere (kolbenstangenseitige) Dämpfung ist als Option erhältlich. Die Endlagendämpfungen bewahren den Schieber bei hohen Belastungen vor Schäden. Ein zusätzliches Anbringen von Anschlägen und Dämpfungselementen ist dann nicht erforderlich.

Vergleich

Im Vergleich zum RM Mini-Schieber baut der RS Hydraulik-Schieber größer, kann aber durch die größeren Führungen die größeren Kräfte und Momente aufnehmen. Oder anders betrachtet, ist die Durchbiegung, die durch die Nutzlast bewirkt wird, beim RS Hydraulik-Schieber geringer als beim RM Mini-Schieber.

Maximal zulässige Kolbengeschwindigkeit

Die maximal zulässige Kolbengeschwindigkeit des RM Mini-Schiebers beträgt 25 cm/s. Die des RS Hydraulik-Schieber ist mit 50 cm/s doppelt so hoch.

Minischieber mit Kraft-Weg-Messsystem RHI-S020

Zum Einsatz kommen doppelt wirkende RM-Minischieber des Katalogblatts B 1.7384.
Bei den RM-Minischiebern wird das Wegmesssystem seitlich am Gehäuse angebracht und durch eine separate Schaltstange betätigt.
Bei dem Wegmesssystem handelt es sich um ein hochgenaues elektromagnetisches System das die Kolbenposition mit einer Auflösung von 6 µm wiedergibt.
Die Kraftmessung erfolgt indirekt durch einen Druckaufnehmer, der den Betriebsdruck im Zylinder exakt misst. Über die Kolbenfläche kann dann die daraus resultierende Kraft berechnet werden.
Der Druckaufnehmer wird Platz sparend entweder seitlich im Gehäuse oder im Zylinderboden angebracht.

Minischieber mit Kraft-Weg-Messsystem RHI-S020

PDF Katalogblätter

PDF

RM Mini-Schieber mit optionaler Positionskontrolle – doppelt wirkend – max. Betriebsdruck 500 bar

Katalogblatt B1.7384
PDF

RS Hydraulik-Schieber doppelt wirkend – mit 4 Führungssäulen – mit optionaler Endlagenkontrolle – max. Betriebsdruck 250 bar

Katalogblatt B1.7385

Anwendungsbeispiele

RM Mini-Schieber B 1.7384

eingesetzt in einem Entgratwerkzeug

RM Mini-Schieber B 1.7384

RS Hydraulik-Schieber B 1.7385

eingesetzt in einem Entgratwerkzeug 

RS Hydraulik-Schieber B1.7385