Mechanische Spannelemente

zum Spannen und Klemmen von Werkzeugen an Pressentisch und -stößel

Hohe Spannkräfte, leichte Bedienung, kompakte Bauform und geringe Anschaffungskosten stehen hier im Vordergrund.

Baureihen  (6)

Artikel  (36)

  1. mit integrierter Spannschraube – ohne T-Nutenfuß – Spannkraft: 40 kN bei 45 Nm – Spannhub: 1,5 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2210 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62210&dllang=de
  2. mit integrierter Spannschraube – Spannkopf mit T-Nutenfuß – für T-Nute 18 mm – Spannkraft: 40 kN bei 45 Nm – Spannhub: 1,5 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2210 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62210&dllang=de
  3. mit integrierter Spannschraube – Spannkopf mit T-Nutenfuß – für T-Nute 22 mm – Spannkraft: 40 kN bei 45 Nm – Spannhub: 1,5 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2210 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62210&dllang=de
  4. mit integrierter Spannschraube – ohne T-Nutenfuß – Spannkraft: 80 kN bei 90 Nm – Spannhub: 2,2 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2210 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62210&dllang=de
  5. mit integrierter Spannschraube – Spannkopf mit T-Nutenfuß – für T-Nute 28 mm – Spannkraft: 80 kN bei 90 Nm – Spannhub: 2,2 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2210 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62210&dllang=de
  6. mit integriertem Keilsystem – Spannkraft: 40 kN bei 30 Nm – Spannhub: 1,5 mm – max. statische Belastung: 80 kN – Außengewinde: M36 x 3 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2270 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62270&dllang=de
  7. mit integriertem Keilsystem – Spannkraft: 80 kN bei 70 Nm – Spannhub: 2,2 mm – max. statische Belastung: 160 kN – Außengewinde: M48 x 3 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2270 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62270&dllang=de
  8. mit integriertem Keilsystem – Spannkraft: 140 kN bei 120 Nm – Spannhub: 2,5 mm – max. statische Belastung: 240 kN – Außengewinde: M64 x 4 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2270 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62270&dllang=de
  9. mit Sacklochgewinde M16 – ohne T-Nutenschraube – Spannkraft: 60 kN bei 25 Nm – Einschraubtiefe: 16-24 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2275 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62275&dllang=de
  10. mit Sacklochgewinde M20 – ohne T-Nutenschraube – Spannkraft: 60 kN bei 30 Nm – Einschraubtiefe: 16-24 mm – nach Katalogblatt WZ 6.2275 – Link zum PDF-Katalogblatt: – https://www.roemheld-gruppe.de/?dlname=WZ62275&dllang=de
Seite:
  1. Zurück
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4

Beschreibung

6.2210 Einschubspannelement, mechanisch

Funktionsweise
Die Positionierung des Einschubspannelements an den Werkzeugspannrand erfolgt in den T-Nuten von Hand.
Nach dem Zustellen der Spannschraube bis zur jeweiligen Spannrandhöhe wird durch Rechtsdrehen des Sechskants die Spannkraft erzeugt.
Die Höhe der Spannkraft ist dabei abhängig von dem eingestellten Anzugsmoment des Drehmomentschlüssels.

Einschubspannelement 6.2210 mechanisch

Einbauhinweis

Vor Einleitung des Anzugsmoments muss die Spannschraube spielfrei gegen den Spannrand geschraubt werden.
Bei nachgiebigen Teilen ist es erforderlich, die Spannschraube mit dem Außensechskant spielfrei anzuziehen.

Einbauhinweis für Einschubspannelemente

Spannkopf mit Spannschraube

Funktionsweise
Die Spannschraube wird von Hand spielfrei bis an den Werkzeugspannrand gedreht. Aufbringung der max. Spannkraft durch Rechtsdrehen des Außensechskants mit einem Drehmomentschlüssel.
Die Höhe der Spannkraft ist dabei abhängig von dem eingestellten Auszugsmoment des Drehmomentschlüssels.

Einschubspannelement, mechanisch mit integrierter Spannschraube

Einbauhinweis

Die Spannköpfe mit Spannschraube können auf Zwischenleisten montiert werden.

Spannkopf mit Spannschraube auf Zwischenleisten montiert

6.2270 Spannschraube

Funktionsweise
Nach der manuellen Zustellung der Spannschraube bis zum Spannrand wird durch Drehen des Außensechkants die Antriebsspindel betätigt. Dadurch wird über das Keilsystem die Spannkraft in Axialrichtung auf die Spannstelle übertragen. Die gewünschte Spannkraft wird durch entsprechende Einstellung am Drehmomentschlüssel erreicht (siehe Kraft-Moment-Diagramm im Katalogblatt). Der Lösevorgang erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Spannschraube 6.2270, mechanisch

6.2273 Spannmutter, mechanisch mit Spannkraftanzeige und Durchgangsbohrung

Funktionsweise
Nach dem manuellen Zustellen der Spannmutter bis zum Spannrand wird durch Drehen des Außensechskants das integrierte Getriebe und die Tellerfedern vorgespannt. Daraus resultierend wird mit einem kleinen Anzugsmoment eine große Spannkraft erzeugt. Die benötigte Spannkraft wird zuverlässig mittels Spannkraftanzeige angezeigt und das integrierte Tellerfederpaket gewährleistet ein Nachsetzen der Spannmutter bei Spannrandveränderungen.

WZ 6.2273 Spannmutter, mechanisch mit Spannkraftanzeige

6.2274 Spannmutter, mechanisch mit Durchgangsgewinde, ohne Spannkraftanzeige

Funktionsweise
Nach dem manuellen Zustellen der Spannmutter bis zum Spannrand wird durch Drehen des Außensechskants das integrierte  Planetengetriebe (Bild 8) betätigt. Resultierend aus der Getriebeübersetzung wird das Anzugsmoment um ein Mehrfaches verstärkt. Um die benötigte Spannkraft zuverlässig zu gewährleisten, empfehlen wir die Verwendung eines Drehmomentschlüssels.

WZ 6.2274 Spannmutter mit Durchgangsgewinde

6.2275 Spannmutter, mechanisch mit Sacklochgewinde, ohne Spannkraftanzeige

Funktionsweise
Nach dem manuellen Zustellen der Spannmutter bis zum Spannrand wird durch Drehen des Außensechskants das integrierte  Planetengetriebe betätigt. Resultierend aus der Getriebeübersetzung wird das Anzugsmoment um ein Mehrfaches verstärkt. Um die benötigte Spannkraft zuverlässig zu gewährleisten, empfehlen wir die Verwendung eines Drehmomentschlüssels.

Spannmutter 6.2275 mit Sacklochgewinde

6.2276 Spannmutter, hydro-mechanisch

Funktionsweise
Nach dem manuellen Zustellen der Spannmutter bis zum Spannrand wird durch Drehen des Innensechskants das integrierte Hydropolster vorgespannt und übersetzt ein kleines Anzugsmoment in große Spannkraft.
Bei der Version ohne Spannkraftüberwachung Drehmomentschlüssel zum sicheren und definierten Spannkraftaufbau verwenden. Bei der Version mit Spannkraftüberwachung steht der Anzeigepin bei Erreichen der vollen Spannkraft ca. 2,5 mm über.

Spannmutter 6.2276, hydro-mechanisch

PDF Katalogblätter

PDF

Einschubspannelemente, mechanisch mit integrierter Spannschraube – Spannkraft 40 kN und 80 kN

Katalogblatt WZ6.2210
PDF

Spannmutter, hydro-mechanisch mit Durchgangsgewinde – und optionaler Spannkraftanzeige

Katalogblatt WZ6.2276

Anwendungsbeispiele

Anwendungsbeispiel 1

Einsatz von mechanischen Einschubspannelementen 6.2210 auf einem Maschinentisch.

Einschubspannelement 6.2210, mechanisch; Einsatz von mechanischen Einschubelementen auf einem Maschinentisch

Anwendungsbeispiel 2

Spannschraube 6.2270, mechanisch

Spannschraube 6.2270, mechanisch

Anwendungsbeispiel 3

Spannmutter 6.2275, mechanisch

Spannmutter 6.2275, mechanisch

Anwendungsbeispiel 4

Spannmutter 6.2275 zur Klemmung von Kettenrädern bei der Fräsbearbeitung.

Spannmutter 6.2275 zur Klemmung von Kettenrädern bei der Fräsbearbeitung