ROEMHELD Gruppe auf der Messe "EMO" in Mailand

ROEMHELD zeigt auf der EMO zahlreiche Spanntechnik-Neuheiten-Vielfältig einsetzbare, kompakte und prozesssichere Komponenten.

 

Kompakte und prozesssichere Komponenten und zahlreiche Neuheiten
 
Eine Auswahl besonders vielfältig einsetzbarer, kompakter und prozesssicherer Spanntechnik-Neuheiten zeigt ROEMHELD auf der EMO in Mailand. Unter den Innovationen befindet sich ein neues

Zentrier-Spannelement, das dank seines Backenhubs für besonders große Werkstücke verwendet werden kann. Das direkte Spannen von Bauteilen ermöglichen STARK Nullpunkt Spannsysteme mit integrierter Ausgleichsfunktion.
In der 5-Achs-Bearbeitung punkten HILMA MC Spannsysteme aufgrund ihrer kleinen Bauweise, vieler Modellvarianten und einem umfangreichen Zubehör.
Ebenfalls besonders kompakt ist die neue Baureihe von Hebelspannern für beengte Maschinenräume und bei Werkstücken mit kleinem Spannrand. Bei HILMA Maschinenschraubstöcken der Baureihe NC mit Spannkraftanzeige und bei einem drahtlosen Überwachungssystem für Drücke an hydraulischen Spannvorrichtungen liegt der Fokus auf dem Thema prozesssichere Fertigung. ROEMHELD zeigt in Halle 11 an Stand H09/G11 neben den Neuheiten eine Auswahl aus seinem umfangreichen Spanntechnik-Sortiment.
 
Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen eine Vorrichtung für das verzugsfreie Spannen von Aluminium-Werkstücken für die Luftfahrt mit Hilfe positionsflexibler Spannpratzen. Entstanden ist die Vorrichtung im Rahmen des EU-Forschungsprojektes „Interfix“ in Zusammenarbeit mit der Universität Magdeburg.

Neues Zentrier-Spannelement für vielfältigen Einsatz

Das neue Zentrier-Spannelement für die Innenspannung lässt sich aufgrund seines sehr großen Backenhubs von zwei mal 10 mm für große Werkstücke mit Durchmessern bis 108 mm ausgesprochen vielfältig verwenden. Es überzeugt durch eine hohe Wiederholgenauigkeit und ist wahlweise mit zwei oder drei Backen erhältlich, die durch Umsetzen unterschiedlichen Bauteilen angepasst werden können. Zur Abwehr von Spänen besitzt das Zentrier-Spannelement einen Sperrluftanschluss.

Werkstücke mit dem STARK Nullpunkt Spannsystem SPEEDY classic 2 balance direkt spannen

Von STARK ist das Nullpunkt Spannsystem SPEEDY classic 2 balance für die Werkstückdirektspannung. Wahlweise spannt es Bauteile durch Federkraft oder Hydraulik mit 20 kN. Da am Werkstück vorhandene Gewinde genutzt werden können, ist eine spezielle Passung nicht erforderlich. Dank einer integrierten Ausgleichsfunktion über ± 0,75 mm lässt sich das Werkstück ohne zusätzliche Vorbereitung und weiteren Aufwand direkt spannen. Sicherheitsabfragen mit pneumatischer Spann- und Lösekontrolle sind integriert, weitere Ausstattungsmerkmale wie eine Dritte-Hand-Funktion stehen optional zur Verfügung.

Neuer kompakter Hebelspanner
 
Für beengte Maschinenräume und bei Werkstücken mit kleinem Spannrand empfiehlt sich der kompakte Hebelspanner. Auf der Messe stellt ROEMHELD eine neue Baureihe der einfach- und doppeltwirkenden Elemente mit integrierter Spann- und Lösekontrolle vor. Bei Platzmangel ist er besonders geeignet, denn das Gehäuse ist teilweise versenkbar und als Spannfläche reicht bereits eine schmale Tasche im Werkstück. Sobald der Spannhebel zurück geschwenkt ist, kann die Vorrichtung unbehindert be- und entladen werden. Die Spannkräfte betragen je nach Modell zwischen 2 und 9 kN bei einem maximalen Betriebsdruck von 250 bar. Aufgrund der besonderen Kinematik können selbst verzugsempfindliche Werkstücke nahezu querkraftfrei gespannt werden. Den Hebelspanner gibt es für vielfältige Anwendungen mit verschiedenen Einbau- und Anschlussmöglichkeiten, darunter als Einsteckausführung oder mit Rohrgewinde, optional mit Zwischenplatte. Serienmäßig sind die Komponenten mit einer schmutzabweisenden Metallabstreifkante ausgestattet.

MC Spannsysteme für die 5-Achs-Bearbeitung

Von allen Seiten gute Zugänglichkeit und kollisionsfreie Werkzeugwege bei der 5-Achs-Bearbeitung gewährleisten die kompakten HILMA Spannsysteme MC.So können problemlos kurze Standardwerkzeuge verwendet werden. Zahlreiche Modellvarianten und ein umfangreiches Zubehör ermöglichen vielfältige Anwendungen: MC Spannsysteme gibt es zentrisch oder gegen Festbacke spannend, mechanisch oder hydraulisch betätigt und mit Backenbreiten von 40 mm bis 125 mm. Je nach Modell bieten sie maximale Spannkräfte von 8 kN bis 35 kN. Das breit angelegte Backenprogramm mit austauschbaren Stufen-, Pendel- und Prismenbacken sowie Wechseleinsätzen mit Hartmetall-Beschichtungen oder Gripp-Verzahnungen rundet das Angebot ab. Die flexible Backenkonstruktion reduziert die Rüstzeiten und ermöglicht das Spannen von Werkstücken für die erste und zweite Aufspannung in einem Spannsystem.

Hohe Prozesssicherheit durch Spannkraftanzeige
 
Am Beispiel von HILMA Maschinenschraubstöcken der Baureihe NC ist auf der EMO eine Spannkraftanzeige für die stufenlose und exakte Spannkrafteinleitung und Kontrolle zu sehen. Mit ihrer Hilfe lässt sich die gewünschte Spannkraft stets exakt reproduzieren.Gerade bei der Verwendung von Grippbacken in der Schrupp- und Schlichtbearbeitung sorgt sie für eine hohe Prozesssicherheit.

Drahtlose Kontrolle des Spanndrucks
 
Eine drahtlose Drucküberwachung hilft dabei, Druckabfälle bei hydraulischen Spannvorrichtungen zu erkennen. Werkzeugbrüche und hieraus resultierende Maschinenschäden lassen sich so leicht vermeiden. Das einfach zu installierende System besteht aus batteriebetriebenen elektronischen Drucksensoren mit Funkübertragung und einer Empfängereinheit. Je nach Ausführung lassen sich Drücke bis 16, 250 und 500 bar an Vorrichtungen auf bis zu 300 m entfernten Maschinen übertragen und überwachen. Eine Lithium-Batterie versorgt die Drucksensoren zwölf Monate lang mit Strom.
Signale von bis zu 16 Drucksensoren kann ein Empfänger verarbeiten. Er bietet analoge und Relais-Ausgänge sowie eine RS485 Datenschnittstelle mit Modbus-Protokoll.Zusätzlich steht ein Profibus-Gateway zur Verfügung, der das Modbus-Protokoll in ein Profibus-Protokoll übersetzt.

Über ROEMHELD:

ROEMHELD zählt weltweit zu den Markt- und Qualitätsführern für produktive Lösungen in der industriellen Fertigungs-, Montage-, Spann- und Antriebstechnik. Elemente zur Herstellung, Prüfung und Wartung von Großbauteilen für Windenergieanlagen, Komponenten für die Automation von Rüstvorgängen und für die Maschinenkommunikation im Rahmen von Industrie 4.0 ergänzen das Portfolio.

Das umfassende Sortiment aus mehr als 25.000 Komponenten, Modulen und Systemen bietet für nahezu jede Aufgabenstellung das richtige Produkt und wird durch kundenspezifische Lösungen permanent erweitert. ROEMHELD ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit Service- und Vertriebsgesellschaften vertreten und beliefert insbesondere den internationalen Maschinenbau, die Automobil-, Luftfahrt- und Agrarindustrie sowie die Medizintechnik. An den drei Standorten Laubach, Hilchenbach und Götzis / Österreich erzielten 500 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 93 Mio. Euro.

Interesse? Beratung anfordern.
ROEMHELD Care & Remote Service