ROEMHELD zeigt auf der Blechexpo erstmals Industrie 4.0-taugliche Spannsysteme für die Pressenspannung.

Live im Einsatz: Neueste Spann- und Wechseltechnologie für Pressenwerkzeuge.

Auf der Blechexpo stellt ROEMHELD erstmals ein Element für das vollautomatische Spannen von Werkzeugen am Pressenstößel vor, das in der Lage ist, Echtzeitdaten über Spannkräfte zu messen und an die Maschinensteuerung weiterzuleiten.


Auf der Blechexpo stellt ROEMHELD erstmals ein Element für das vollautomatische Spannen von Werkzeugen am Pressenstößel vor, das in der Lage ist, Echtzeitdaten über Spannkräfte zu messen und an die Maschinensteuerung weiterzuleiten.
Die neue Baureihe des Schnellspannsystems Flexline eignet sich damit für eine vorausschauende Wartung und den Einsatz im Rahmen von Industrie 4.0-Anwendungen. Darüber hinaus gibt das Unternehmen einen Überblick über Komponenten für den effizienten, schnellen sowie sicheren Transport und Wechsel schwerer Werkzeuge. Zu sehen sind verschiedene Transportwagen, Tragkonsolen sowie Rollen- und Kugelleisten für Maschinentische.

ROEMHELD präsentiert die Spannelemente und Komponenten zum Optimieren von Rüstzeiten in der Blechumformung in Halle 8 an Stand 8507. Eine Auswahl der neuesten Spann- und Wechseltechnologien ist außerdem während der Messe live im Einsatz auf einer Presse von Andritz Kaiser am Stand des Herstellers in derselben Halle zu sehen.

Echtzeitdaten vom Spannelement für das Condition Monitoring

Über eine Reihe integrierter Sensoren ermittelt das Schnellspannsystem Flexline direkt am Pressenstößel Prozessdaten in Echtzeit und leitet sie an die Maschinensteuerung weiter. Auf diesem Weg erhält der Bediener zu jeder Zeit Informationen über die reale Spannkraft am Werkzeug und ist sofort in der Lage, Überlasten am Spannelement, das Auftreten ungewöhnlicher Aufreißkräfte sowie Werkzeugbrüche und Verschleißerscheinungen zu erkennen. Das Protokoll des Spannkraftverlaufs erleichtert die Fehleranalyse und dient im Servicefall der schnellen Problemlösung.

Das modular aufgebaute Schnellspannsystem Flexline lässt sich dank vielfältiger Konfigurationsoptionen auf nahezu allen Pressenmodellen und für jedes Werkzeug einsetzen. Es bietet sich sowohl zur Erstinstallation als auch zum Nachrüsten an und ist  für den Einsatz in der Automatisierung von Pressenstraßen geeignet.

Wechseltechnik zum Optimieren von Rüstzeiten

Daneben zeigt die ROEMHELD Gruppe eine Auswahl an Komponenten für den schnellen und sicheren Wechsel schwerer Werkzeuge. So zeigt sie vier Ausführungen von Transportwagen für unterschiedliche Traglasten bis maximal 1.600 kg. Mit ihnen können große Lasten rasch, kraftschonend und ergonomisch verfahren werden. Außerdem sind am Messestand gestützte, hängende und schwenkbare Tragkonsolen zu sehen, die das Einschieben von Werkzeugen in die Presse und die Stanzanlage erleichtern.

Besonders wirtschaftlich ist der Einsatz von frei konfigurierbaren Kugel- und Rollenleisten. Mit ihnen gleiten Werkzeuge leicht über Tische, Flächen und Zuführungen, dadurch lassen sie sich bequem schieben und positionieren. Ergänzt wird die Messepräsentation durch eine Auswahl an hydraulischen, mechanischen, elektromechanischen und magnetischen Spannelementen.

Wechseltechnik live auf einer Presse von Andritz Kaiser im Einsatz
Verschiedene Komponenten wie Magnetspannplatten, Verriegelungszylinder, Tragkonsolen und Rollenleisten sind außerdem live auf einer „TOP Line 2000“-Presse von Andritz Kaiser im Einsatz zu sehen, ebenfalls in Halle 8 an Stand 8301, wenige Meter vom ROEMHELD-Stand.

ROEMHELD: Rüstzeitoptimierer für die Blechumformung, Kunststoff- und Gummiverarbeitung

Der Rüstzeitoptimierer ROEMHELD löst mit seinem umfangreichen Portfolio an Werkzeugspanntechnik nahezu jede spanntechnische Aufgabe in der Blechumformung, Kunststoff- und Gummiverarbeitung. Die magnetischen, hydraulischen und elektromechanischen Spannsysteme sind vielfältig einsetzbar und tragen dazu bei, die Abläufe in der Einzel- und Serienfertigung fast aller Industriezweige effizienter und wirtschaftlicher zu gestalten. Produkte zum Werkzeugwechsel, darunter Werkzeug-Wechselwagen, Rollenleisten und angetriebene Tragkonsolen, runden das Angebot ab.

Über ROEMHELD:
Ob Flugzeuge, Automobile, Werkzeugmaschinen oder Gehäuse für Smartphones: Technologien und Produkte der ROEMHELD Gruppe kommen bei der Herstellung zahlreicher Industriegüter und Waren für den Endverbraucher seit über 60 Jahren zum Einsatz.

Effiziente Spanntechnik-Lösungen für Werkstücke sowie für Werkzeuge in der Umformtechnik und Kunststoffverarbeitung bilden den Kern des stetig wachsenden Portfolios. Ergänzt wird es durch Komponenten und Systeme der Montage- und Handhabungstechnik, der Antriebstechnik und der Automation sowie durch Verriegelungen für Rotoren von Windenergieanlagen.

Neben einem ständig wachsenden Angebot von mehr als 30.000 Katalogartikeln ist die ROEMHELD Gruppe auf die Entwicklung und Herstellung von kundenspezifischen Lösungen spezialisiert und gilt international als einer der Markt- und Qualitätsführer.

Innovation durch Tradition: Seinen Ursprung hat ROEMHELD in der 1707 gegründeten Gießerei Friedrichshütte, die heute noch zur ROEMHELD Gruppe gehört und eines der ältesten aktiven Industrieunternehmen in Deutschland ist.
Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt an den drei Standorten Laubach, Hilchenbach und Rankweil/Österreich etwa 560 Mitarbeiter und ist in über 50 Ländern mit Service- und Vertriebsgesellschaften vertreten.

Mit Kunden insbesondere aus dem Maschinenbau, der Automobil-, der Luftfahrt- und der Agrarindustrie erzielt die ROEMHELD Gruppe jährlich einen Umsatz von mehr als 110 Mio. Euro.

Bild vergrößern